Vom Flughafen in Palma sind es ca. 75 km bis nach Cala Ratjada. Dank inzwischen hervorragend ausgebauter Straßen ist diese Strecke in 45 Minuten zu bewältigen.

Cala Ratjada bietet drei Strandregionen: einmal am nördlichen Ende die große Cala Agulla, die eine der schönsten Badebuchten auf der Insel darstellt, dann die kleine Cala Gatt und am südlichen Ende der Stadt die Son Moll.

Die Stadt ist von schlimmen Bausünden verschont geblieben.
Ein einziges vielstöckiges Haus verschandelt die Strandpromenade, die gesäumt ist von kleinen Cafes, Kneipen und Restaurants, in denen man durchweg gut und preiswert essen kann. Den Nachmittag nach dem Strand und vor dem Abendessen in einer der Hafenkneipen ausklingen zu lassen bei einem gepflegten Getränk, ist Urlaub pur. In Cala Ratjada erlebt man noch einen Rest des Flairs, den man eigentlich auf der Insel sucht, das Unverfälschte, Authentische, Einheimische. Trotzdem braucht der deutsche Tourist auf nichts zu verzichten, was er von zu Hause gewohnt ist: Die großen Supermärkte bieten das internationale Sortiment neben einheimischen Spezialitäten, daneben gibt es den deutschen Bäcker, den kleinen spanischen Gemüseladen und, nicht zu vergessen und unbedingt besuchenswert: den Markt am Samstagvormittag. Und auch den Kampfshoppern wird Genüge getan durch unzählige Geschäfte und Boutiquen aller Preisklassen.

Wem die Ruhe und Erholung zuviel wird, der kann sich die Nächte in Mallorcas berühmtester Diskothek, dem „Bolero“ um die Ohren schlagen. Bei Life-Music sind hier alle Altersklassen vertreten, und die Wahrscheinlichkeit, ein prominentes Gesicht zu sehen, ist relativ hoch. Daneben gibt es aber noch eine ganze Reihe weiterer Outdoorlokale, so dass für jeden Nachtschwärmer das Richtige dabei sein wird.

Auch Sport-Fans werden in Cala Ratjada auf ihre Kosten kommen. Es gibt u.a. eine Tauchschule und in unmittelbarer Nähe 4 Golfplätze. Das gesamte Freizeitangebot verrät Ihnen die Touristen-Information am Pinienplatz in der Stadtmitte.